Neues

Dies hier war ein kurzes Gastspiel. Ich schließe nicht. Aber ich habe jetzt eine eigene Domain unter www.tonguesofdestruction.de. Die Seite nennt sich also tongues of destruction. Das Projekt existierte als reines Online-Magazin mit Reviews, News und einigem anderen Artikeln schon mal von 2000 bis 2007. Zehn Jahre später wurde es re-animiert. Zusätzlich zum Online-Magazin gibt es jetzt auch Produkttests, um das Ganze vielfältiger zu gestalten und Besucher des einen Bereiches auch für den anderen begeistern zu können. Ich bin jetzt also dort zu finden. Dies hier wird bestehen bleiben, vielleicht findet noch jemand den Weg dorthin.

Danke für die zahlreichen Likes bis hier her und ich hoffe, wir sehen uns dort wieder. 🙂

Japanisch

Heute habe ich den Eintrag von Belana Hermine über Reisesprachen mit Fokus auf Japanisch gelesen. Ich mag Sprachen sehr und habe meine Möglichkeiten vor einigen Jahren zum Teil zu intensiv ausgenutzt damit ich verschiedene Kurse etc. besprechen kann. Ein Fehler, den ich hoffentlich nicht nochmal mache und wie ein lebensmüder Rezensionsmaterial versuche zu erhalten und es auch schaffe. Ich bin dafür zwar dankbar aber das hetzt unterbewusst und direkt – zumindest mich – ziemlich. Daher werde ich es in Zukunft langsamer angehen lassen, wenn es neue Kurse schaffen mich zu interessieren.

Worauf ich aber hinaus möchte, ist, dass ich einen anderen Blog führe. Dort sind auch die Produkttests von hier zu lesen. Aber eben auch eine Möglichkeit sich Inspiration für Sprachkurse und Lernmaterial zu holen. Möglicherweise ist für Japanisch noch nicht alles online. Teilweise ist noch Material im Archiv mit Hunderten von Artikeln aus über fünfzehn Jahre meines Schaffens. Da muss ich erstmal durch. Aber vielleicht ist auch bei den jetzigen schon etwas dabei. Einfach mal hier schauen.

PetaKids: Kostenlose Infomappe

(c) Peta / PetaKids - Kostenloses Material von PetaKids bestellen
(c) Peta / PetaKids – Kostenloses Material von PetaKids bestellen

Ein kleiner aber feiner Hinweis auf die kostenlose Infomappe von PetaKids. Sie, die Tierschutz-Organisation Peta, möchte damit Kinder aufklären und zum Tierschutz motivieren. Es ist wichtig Kindern beizubringen, dass der Tierschutz nötig ist sowie der Einsatz dafür. Die Infomappe gibt es hier und wird innerhalb der Europäischen Union versandt. Das dauert bisweilen einige Wochen aber dafür ist die Mappe auch prall gefüllt mit Material zum Lesen, Aufklebern und einigem mehr.

Produkttest: Exquisa QuarkGenuss Heidelbeere

Heute habe ich mir auch den „Exquisa QuarkGenuss Heidelbeere“ in einem 500g Becher gegönnt. Die süße, fruchtige Nachspeise – oder Snack für Zwischendurch – hat nur 0,2% Fett. Dafür kommen aber auf 100g der Quarkspeise 16g Kohlenhydrate, davon wiederum 15,2g Zucker. Mir wäre lieber ein höherer Fett- und Eiweißanteil lieber, denn zumindest ersteres ist klar mein favorisierter Geschmacksträger. Dann bräuchte es meiner Meinung nach nicht immer diese Aromen und ähnliches. Das ist aber jetzt auch relativ unerheblich. Denn nicht nur Exquisa macht dies, sondern die meisten der Hersteller. Das auch nicht als Tadel oder „Meckern“ zu verstehen. Das ist nur eine der häufig auftretenen Fragen. Denn es gibt genug natürliche Stoffe, die sich als Geschmacksträger genau so eignen. Und wer eine Sorte nicht mag, wird – wahrscheinlich – durch die Zusätze eher abgeschreckt denn als Kunde gewonnen. Das ist aber nur meine ganz persönliche Ansicht. Ich könnte den Quark auch einfach meiden. Aber: Er schmeckt halt doch ziemlich gut.

Die Heidelbeer-typische Farbe ist genau so gut zu erkennen wie der Geschmack. Oder? Nein, die Farbe ist besser. Der Geschmack könnte gerne noch kräftiger ausfallen und mehr Fruchtstücke im Quark enthalten.

Auffallend war zwar eine angenehm gestaltete Packung, doch die Außenwand ist dermaßen „wabbelig“, das ich Angst habe, der Becher rutscht mir aus der Hand, wenn ich ihn einhändig tragen würde (zum Tisch, nur wenige Meter). Oder beim Einkauf, dass er zerquetscht wird oder gar aufweicht, wenn gefrorene Produkte in der gleichen Tasche sind. Das mag absurd und komisch klingen. Ist mir allerdings schon passiert und war sehr unschön. Denn der Händler ist aus seiner Sicht nicht verantwortlich gewesen und das Ganze meine eigene Schuld. Nein, das war kein Exquisa-Produkt aber an den Vorfall erinnere ich mich jedes Mal, wenn ich einen Exquisa-Becher in der Hand habe und die Außenwand sich so anfühlt.

Vorteil bei dieser Quarkspeise: Heidelbeere gibt es sonst nicht in diesem Format. Da hat Exquisa den anderen Marken mit diesem Format (Quark, 500g) etwas voraus. Angenehm lecker und cremig.

World And Press Business – English Language For The Global Economy – Ausgabe Februar 2017 Nr. 02 | 6. Jahrgang

Nun kommt mit „World And Press Business – English Language For The Global Economy – Ausgabe Februar 2017 Nr. 02 | 6. Jahrgang“ die nächste Review (eine andere ist hier zu finden) beziehungsweise der nächste Produkttest zu einer Sprachzeitung. Natürlich war und ist Englisch eine spannende Sprache, doch richtig spannend werden die beiden nächsten Zeitungen für mich. Warum? Es handelt sich um eine spanische und eine französische Ausgabe. Meine Kenntnisse in Spanisch sind rudimentär, bei Französisch bis auf „non“, „oui“ und wenigen Ausdrücken nicht vorhanden. Aber zurück zur Business-Ausgabe der Sprachzeitung die in englischer Sprache erscheint.

Auf dem Titelblatt sieht man drei aus meiner Sicht interessante Storys: „Trump‘s campaign‘s easy answers confront hard reality“ sowie zwei weitere über „Pepsi und Coke“ und wofür die Marken stehen und Frauen als Piloten, deren geringer Anteil im Beruf und die Probleme die damit einhergehen, wenn es um bestimmte Rechte geht. Außerdem kommt CETA, Elon Musk, erneuerbare Energien und vieles mehr darin vor.

Die Artikel sind großartig und interessant, bieten weite Bandbreite bei der Themenauswahl und wie immer sind am Ende wichtige Vokabeln aufgelistet damit man als Leser auch sein Vokabular ergänzen kann. Weitere Lernmöglichkeiten gibt es auf der Website des Anbieters. So, und jetzt kann es an die anderen Ausgaben gehen. Ich bin gespannt.

Read On – Ausgabe: März 2017 Nr. 3 | 64. Jahrgang

Eine weitere Sprachzeitung von sprachzeitungen.de mit dem Namen Read On. Die Ausgaben gibt es im Übrigen als Probeexemplare über der Website. Im Gegensatz zu der anderen Ausgabe (Die Rede ist hier von „World and Press – Artikel aus führenden britischen und amerikanischen Zeitungen – Ausgabe vom 1. März 2017“) einer Sprachzeitung, widmet sich Read On eher (fortgeschrittenen) Anfängern mit dem Vokabular bis hin zu Fortgeschrittenen, die gerade am Anfang sind. In Niveaus aus dem Europäischen Referenzrahmen würde man dies mit A2 bis B1 ausdrücken.

In der Read On Ausgabe ist die Titelstory eine über Trump und der sogenannte immigration ban, also, die Rückführung von Asylsuchenden Menschen und auch solchen die schon länger dort leben. Hier geht es um die Menge an Unterstützern und Kritikern. Weiterhin gibt es Artikel zur Sportlerin Simone Biles, einem Reisebericht nach Disney, einen Artikel über die Chewbacca-Mutter sowie Todesfälle durch Smartphone-Nutzung während des Autofahrens und warum auch die Fernsprechanlage et cetera nicht ausreichend ist. Außerdem noch einiges weitere Artikel.

Für 2,00 Euro bekommt man hier also einiges geboten sowie eine Möglichkeit sein Englisch zu verbessern. In den Zeitungen, hier Read On, ist auch immer ein Auszug aus den Vokabular des Artikels dabei. Das macht das Ganze erst richtig interessant und nützlich. Es werden noch weitere Lernmöglichkeiten angeboten.

Hat viel Spaß gemacht – zumal ich sowieso gerne lese und ein Faible für Fremdsprachen habe.

In eigener Sache

Das Produkttest-Proekt startete eigentlich als Facebook-Seite. Das sollte auch so bleiben. Aber das ist ziemlich frustrierend, da dort die Einträge nicht mittels Suchmaschine gefunden werden können.

Mein Entschluss einen Blog zur Unterstützung zu erstellen war daher eine rein logische Überlegung beziehungsweise das Resultat einer solchen.

Dazu möchte ich aber sagen: Es ist sinnvoll beide Seiten im Blick zu haben. Denn es gibt unterschiedliche Inhalte.